Erlebnisse und Rezepte binationaler Familien

Autor: Gina

Dänisches Hofgebäck

Mit dem Start der Adventszeit bekomme ich Lust zu Backen und auf den damit verbundenen unverwechselbaren Duft, der in der Wohnung liegt. Das “dänische Hofgebäck” habe ich bereits mit Begeisterung in meiner Kindheit genascht (sowohl den Teig als auch das Endprodukt) und gehört für mich so zu Weihnachten wie der Song “Last Christmas” oder die Lichterketten an den Balkonen....

Weiterlesen

Auswandern für die Liebe

“I came for you” – Auswandern für die Liebe

Binationale Paare müssen sich oft sehr unterschiedlichen Herausforderungen stellen. Bei einigen sind es vor allem die sprachlichen Hürden, die im Weg stehen. Bei anderen sind es Ländergrenzen. Letzteres war bei J. und mir kein Thema. Als wir uns kennenlernten, lebten wir beide bereits in Köln. J. hatte hier schon seit vielen Jahren seinen Lebensmittelpunkt, seine Arbeit, Freunde und Hobbys....

Weiterlesen

Kinder aus zwei Kulturen

Wie erkläre ich meinem Kind, dass es zwei Kulturen in sich trägt?

Schon bevor ich den positiven Schwangerschaftstest in der Hand hielt, wusste ich, dass ich unserem Kind tiefe Einblicke in beide Kulturen geben möchte: in die deutsche und in die peruanische. Nicht zuletzt durch meine früheren Reisen habe ich festgestellt, dass es sehr bereichernd ist, ein Bewusstsein für unterschiedliche Lebensweisen und -umstände zu haben. Gerade weil sich die südamerikanische...

Weiterlesen

Gastbeitrag: Andere Länder, andere (Hochzeits-)Sitten, Teil 2

Die Zeremonie Als wir das togolesische Standesamt betraten verstand ich was mein Mann meinte mit: „Alle müssen da sein!“. Der Raum war voller Menschen. Es warteten nämlich neben uns noch vier weitere Brautpaare darauf getraut zu werden. Aufgrund der Anzahl an Trauungen hatte man sich entschieden eine zeitsparende Massenhochzeitsvariante durchzuführen. Zum Glück waren wir das letzte Paar und...

Weiterlesen

Gastbeitrag: Andere Länder, andere (Hochzeits-)Sitten, Teil 1

Die Vorbereitungen Einer der schönsten Tage im Leben ist der eigene Hochzeitstag. Die meisten Frauen haben schon sehr früh eine konkrete Vorstellung davon entwickelt wie dieser aussehen sollte. Meist kommt ein weißes Kleid, eine herausragende Location und unglaublich viel Romantik darin vor. Die Vorbereitungen sind immer nervenaufreibend und für die Braut der absolute Horror. Wenn man aber so...

Weiterlesen

Fruchtiger Sommersalat

Fruchtiger Sommersalat mit Palmenherzen

Zum ersten Mal begegnete mir diese Zutat in Argentinien und zwar auf einer Pizza: Palmitos. Es handelt sich dabei um das essbare Sprossenspitzen von Stamm und Blättern am oberen Ende der Palme. Sein Geschmack lässt sich am ehesten mit dem von Spargel vergleichen, sein Aussehen mit dem von Schwarzwurzeln. Seine Konsistenz ist zart. In der Regel wird er als Konserve im Supermarkt verkauft. Neben...

Weiterlesen

Vielfalt im Marketing

Multikulti im Marketing – Modeerscheinung oder Spiegelbild der Gesellschaft

Der Begriff „Ethno-Marketing“ ist nicht neu, aber worum geht es dabei eigentlich? Ziel ist es vor allem bestimmte Zielgruppen, die als ethnisch andersartig im Vergleich zur Mehrheitsbevölkerung des Staates betrachtet werden, in der Kommunikation anzusprechen. In den 1970er-Jahren wurde in den USA erstmals mit „ethnic marketing“ geworben. Das Umwerben von ethnischen Minderheiten wie Hispanics, Schwarzen...

Weiterlesen

Schoko-Birnen-Kuchen

Schoko-Birnen-Kuchen

Zu den Erinnerungen meiner Kindheit gehört das gemeinsame Backen mit meiner Mama. Egal ob Marmorkuchen, Donauwellen oder Hefeteig – passend zu jeder Saison hatte sie immer ein tolles Backrezept zur Hand. Aus diesem Grund möchte ich der Bedeutung des Backens hier auch nachkommen und stelle euch meinen Lieblingskuchen vor. Schokolade ist eben meine Leidenschaft und durch die Birnen ist er schön saftig...

Weiterlesen

Migrationsströme

Was ist ein “Sudaka” und wo fühlt man sich zu Hause?

J. lebt schon mehr als sein halbes Leben in Deutschland und er hat sich in vielen Punkten der Lebensweise angepasst bzw. zu eigen gemacht und fühlt sich inzwischen hier zuhause. Es gab aber am Anfang seiner Zeit in Deutschland Momente, in denen er nicht sicher war, ob er hier richtig aufgehoben sei. Vieles war fremd, die deutsche Sprache war schwierig, die Behörden machten ihm das Leben schwer....

Weiterlesen

Arm und reich

Spielen unterschiedliche Nationalitäten überhaupt noch eine Rolle?

Unsere Welt wächst immer weiter zusammen. Wir können ohne Probleme über das Internet mit Menschen auf anderen Kontinenten in Echtzeit kommunizieren und uns dabei sogar sehen. Wir reisen an die entlegensten Orte (ok, nicht gerade wenn eine globale Pandemie herrscht) und verkosten dort Speisen, von denen man noch nie zuvor etwas gehört hat. Daher bin ich der Meinung, dass unterschiedliche Nationalitäten...

Weiterlesen

Fufu mit Makrele in Tomaten-Chili-Soße

Fufu mit Makrele in Tomaten-Chili-Soße

Der Klassiker aus der west- und zentral-afrikanischen Küche – das ist Fufu. Aber was ist das eigentlich? Fufu ist ein zäher, sehr feiner Brei aus Maniok bzw. Yams und Kochbananen. Er ist eine beliebte Beilage und wird häufig zu würzigen Gerichten gereicht. Ich durfte vor Kurzem meiner Freundin und Ihrem Mann aus Togo beim Kochen über die Schulter gucken. Und keine Sorge, nur weil etwas exotisch...

Weiterlesen

Pollada peruana

Keine Krankenversicherung? Dann eben eine Pollada!

Was hat ein pollo (= spanisch für Huhn) mit der Finanzierung eines Gesundheitssystems zu tun? In Peru ziemlich viel, denn es gibt eine Institution, die genutzt wird, wenn andere Möglichkeiten ausfallen – die Gran Pollada Pro Salud. Diese haben die Peruaner selbst etabliert, um z.B. kostenintensive Behandlungen von Kranken bezahlen zu können. Etwa 36% der Peruaner sind über den Servicio Integral...

Weiterlesen


Weitere interessante Seiten:

© Copyright Cevichetrifftfischstaebchen.de 2020