Erlebnisse und Rezepte binationaler Familien

Glasnudel-Salat

Thailändischer Glasnudel-Salat

Wenn das Thermometer draußen die 30 Grad Marke überschreitet, wissen wir: Endlich ist der Sommer da! Man möchte nur noch draußen sein, die Sonne auf der Haut spüren und in den nächsten See abtauchen. Schweres Essen passt da nicht gut rein. Daher möchte ich euch heute den leichten und leckeren Glasnudel-Salat vorstellen. Er ist schnell gemacht und auch als Mitbringsel für eine Garten-Party sehr gut geeignet. Mit seinem exotisch frischen Geschmack ist er ein gern gesehener „Gast“.

Zutaten für 4 Personen

150 g Glasnudeln

400 g möglichst mageres Hack (vom Schwein oder gemischt)

1 (große) Zehe Knoblauch

1 Stk. Ingwer (etwa gleiche Größe wie die Knoblauch-Zehe

5 Frühlingszwiebeln (hier sind rote verwendet; optisch ein Hingucker)

4 Stangen Staudensellerie

1-2 Limetten

4 EL Fisch Soße

1 TL braunen Zucker

5 Stiele Koriander

150 g ungesalzene und geschälte Erdnüsse

Optional: etwas Süß-Sauer Soße

Die Glasnudel in einem Gefäß mit kochendem Wasser überbrühen und ca. 15 Minuten stehen lassen. Dabei darauf achten, dass die Glasnudeln vollständig vom Wasser bedeckt sind. In einer Pfanne etwas Öl erhitzen (mittlere Stufe) und den sehr klein gehackten Knoblauch und Ingwer darin leicht bräunlich braten. Anschließend das Hack hinzugeben und weiterhin bei mittlerer Hitze durchbraten, ggf. noch mit etwas Salz und Pfeffer würzen. Beachten, dass das Hack beim Braten grob zerkrümelt. Die Glasnudeln abgießen und abtropfen lassen. Anschließend mit einer Schere die Glasnudeln in ca. 10 cm lange Stücke schneiden und in eine Schüssel geben. Oben drauf die Hackmischung aus der Pfanne. Nun den Saft der Limetten, die Fischsoße und den braunen Zucker über die Nudel und das Hack geben. 2-3 Mal die Masse vorsichtig vermengen. Hinweis: Es sollte sehr vorsichtig gerührt werden, da die Glasnudeln ansonsten schnell matschig werden. Nun noch die klein geschnittenen Sellerie-Stangen, die Frühlingszwiebeln und Korianderblätter unterheben. Der Salat darf vor dem Servieren gern noch etwas im Kühlschrank ziehen. Wenn der Salat in Schalen angerichtet wird, sollten zum Schluss die grob zerkleinerten Erdnüsse nicht fehlen. Die geben dem Salat noch eine gewisse Note. Wer es gern etwas schärfer und fruchtiger mag, kann auch noch etwas süß-sauer Soße (Dip für Frühlingsrollen) dazu geben.

Erdnüsse, Fischsoße, Gehacktes, Glasnudel-Salat, Glasnudeln, Ingwer, Koriander, Sommeressen, Stangensellerie, Thai

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Weitere interessante Seiten:

© Copyright Cevichetrifftfischstaebchen.de 2020