Erlebnisse und Rezepte binationaler Familien

Latin Lover

Der Latin Lover

Schon im gleichnamigen 80er Italo-Pop-Song von Gianna Nannini heißt es in den ersten Zeilen: „Heißes Blut, geiles Parfüm, Medaillons unter dem T-Shirt…“ – der Latin Lover. Hinzu kommt, dass er sich super bewegen bzw. tanzen kann und sich daraus bestimmte Vorzüge im Liebesleben ableiten lassen. Treue wird nicht sehr groß geschrieben, dafür eine Vielzahl an Affären und Macho-Gehabe. So die allgemein vorherrschende Denkweise über Südländer. Vor allem in der ersten Zeit unserer Beziehung habe ich diverse Anspielungen in diese Richtung von Freunden und Bekannten mit Seitenknuff und Augenzwinkern über mich ergehen lassen.

Nun ist es so, dass viele Stand-up-Comedy-Programme davon leben solche Anspielungen auf kulturelle Unterschiede zu machen und oft komme auch ich dabei ins Schmunzeln. Doch natürlich ist es nicht korrekt jemandem bestimmte Eigenschaften zuzuschreiben, nur weil er / sie einer ethnischen Gruppe angehört. Es gibt genauso schüchterne Latinos, die nicht tanzen können, wie unpünktliche Deutsche, die kein Bier mögen.

Und so hat J. nach der Geburt unserer Tochter wie selbstverständlich die neue Rolle als Papa und Hausmann für das erste Babyjahr übernommen, während ich wieder arbeiten gegangen bin. Da gab es keine Macho-Allüren. Vor allem finde ich es gut und wichtig, dass wir so unserer Tochter vorleben, dass beide Elternteile alle Aufgaben in einer Familie ausfüllen können. Daher meine ich: Lasst uns gern über die Darstellung von kulturellen Klischees im Kabarett lachen, aber nehmt die reale Person als Individuum wahr.

Affäre, Comedy, Klischee, Latin Lover, Latino, Macho, Rollenverteilung, Unpünktlichkeit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Weitere interessante Seiten:

© Copyright Cevichetrifftfischstaebchen.de 2020