Erlebnisse und Rezepte binationaler Familien

Pisco Sour

Pisco Sour

Dieser leckere und erfrischende Cocktail hat als Grundzutat Pisco, einen Traubenschnaps, der nach der peruanischen Küstenstadt Pisco benannt wurde. Er wird oft zur Begrüßung bzw. als Aperitif angeboten. Auch in Chile ist das Getränk sehr beliebt. Es gibt eine ungeklärte Diskussion darüber, welches Land den Pisco zuerst entdeckt hat. Es gibt kleine Variationen in der Zubereitung. Einige Rezepte fügen z.B. Angosturabitter noch hinzu. Dieses Rezept hier entspricht dem, wie es J. aus seiner Heimat Peru kennt und ist wirklich schnell gemacht. Wir haben ihn unseren Gästen immer gern bei Sommerfesten angeboten und die erfrischende Note kommt sehr gut an.

Zutaten für 2 Gläser

ca. 15 mittelgroße Eiswürfel

10 cl Pisco

Saft von 2 großen reifen Limetten

1 Eiweiß

3 EL Zucker oder falls zur Hand Zuckersirup für Cocktails

Prise Zimt

außerdem einen leistungsstarken (Cocktail-)Mixer

Die Eiswürfel in den Mixer geben. Es folgen die oben aufgeführten Zutaten: Eiweiß, Pisco, Zucker und Limettensaft. Das ganze wird nun ca. 2 Minuten im Mixer verquirlt. Das Eiweiß wird hierbei schaumig geschlagen und die Eiswürfel sehr fein zerkleinert. Mit der Schale einer ausgepressten Limette werden die Gläser am oberen Rand eingerieben und kurz in Zucker getaucht. So entsteht ein hübscher und leckerer Rand. Zusätzlich wird eine Limetten-Scheibe an das Glas gesteckt. Nun kann der gemixte Cocktail ins Glas gegeben werden. Vor dem Servieren ist noch wichtig eine Prise Zimt auf die Eiweiß-Haube zu geben. Es kann sein, dass die Flüssigkeit anfangs komplett milchig ist. Allerdings trennen sich nach kurzer Zeit Eiweiß und Cocktail voneinander.

Cocktail, Eiweiß, Pisco, Pisco Sour, Sommergetränk, Zimt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Weitere interessante Seiten:

© Copyright Cevichetrifftfischstaebchen.de 2020