Erlebnisse und Rezepte binationaler Familien

Was wenn wir die Fremden sind?

Was ist, wenn wir „die Fremden“ sind?

Während meines Au-Pair-Aufenthalts in England Mitte der 90er Jahre wurde ich von meiner Gastfamilie gefragt, ob ich nicht einmal einen schönen deutschen Tanz aufführen könnte. Die Familie hatte das vor kurzem in einem Fernseh-Bericht über Deutschland gesehen. Wie sich herausstellte, meinten Sie den Schuhplattler! Dass ich aus Norddeutschland kam und beim besten Willen keine Ahnung hatte, wie dieser...

Weiterlesen

Kartoffelsalat Fischstäbchen

Fischstäbchen mit Kartoffelsalat

Mir gefällt an dem Gericht, dass es sich einfach und schnell nachkochen lässt. Vor allem an Tagen, an denen man wenig Zeit hat, lässt es sich gut vorbereiten. Außerdem ist es lecker und damit auch bei Kindern beliebt. Zutaten für 4 Personen: 750 g vorwiegend festkochende Kartoffeln 2 Eier (Größe M) 1 Dose feine Erbsen und Möhrchen 1 Packung Fischstäbchen (10 Stück) von Iglo ½...

Weiterlesen

Ceviche peruano

Ceviche peruano

Was ist das besondere an Ceviche? Bei diesem Gericht wird roher frischer Fisch in Limettensaft eingelegt und mit verschiedenen Gewürzen abgeschmeckt. Chemisch gesehen kommt es aufgrund der in den Limetten vorhandenen Zitronensäure zu einer Denaturierung des Eiweißes vom Fisch, ähnlich wie beim Kochen. Das heißt, dass der Fisch ohne Erhitzung quasi gegart wird. Zutaten für 4 Personen 1...

Weiterlesen

Arzt

Diskriminierung beim Arzt

Seit ich Teenager bin, habe ich mehr oder weniger mit Allergien zu tun. Auch J. plagt sich vor allem im Frühling mit verstopfter Nase und Asthma in Verbindung mit Heuschnupfen herum. Bei ihm ging es allerdings erst los, nachdem er einige Jahre in Deutschland verbracht hatte. Er konnte sich diese heftigen Reaktionen auf das draußen umherfliegende, mit bloßem Auge kaum zu erkennende Zeug, nicht erklären...

Weiterlesen

Immer die gleiche Frage

Immer die gleiche Frage

Als J. und ich uns kennen lernten war meine 2. oder 3. Frage an ihn: Wo kommst du eigentlich her? Und er antwortete: Aus Peru. Ich kann von Glück reden, dass er auf die Frage nicht mit den Augen gerollt oder gar geantwortet hat: Aus meiner Mutter. Das ist nämlich seine bevorzugte Antwort auf diese Frage, die ihn wirklich immer und überallhin begleitet. Ich habe anfangs seine Gereiztheit nicht nachvollziehen...

Weiterlesen


Weitere interessante Seiten:

© Copyright Cevichetrifftfischstaebchen.de 2020